>
<
(c) Ulrike Luge

Gregor Praml trifft Puschan Mousavi Malvani

Lokal im Mousonturm

Konzert/Gespräch

Eine schwarze Mähne, ein durchdringender Blick, und wenn er seine Geige anlegt, dann gibt es kein Halten mehr. Puschan Mousavi Malvani beherrscht sein Handwerk, dafür übt er allerdings auch wie ein Wahnsinniger (was seine regelmäßigen Facebook-Posts eindeutig belegen). Seit er als freischaffender Solist tätig ist, sucht er sich ständig spannende Projekte. In seiner Heimatstadt Frankfurt sind auf seine Initiative hin ein Musikfestival im Thurn und Taxis Palais und ein interkulturellen Musikfestival zum persischen Neujahr im Kunstverein Familie Montez entstanden. Daneben verfolgt er mit den Konzertreihen „Bach für alle“ und „Klassik für alle“ das Ziel, Klassik auch außerhalb des gängigen Konzertbetriebs zu präsentieren. Mit Gregor Praml teilt er die Liebe zur Tangomusik von Astor Piazzolla und auch die elektronische Komponente in der Musik ist ein Thema. Wir dürfen gespannt sein, was neben dem Gespräch musikalisch passieren wird.