Virtual Reality und Architektur

Foyer 1. OG.

Gespräch

Wie könnte VR in Zukunft genutzt werden? Welche Rolle könnte sie in Kunst, Architektur und Gesellschaft einnehmen? Studierende des Masterstudienprogramms „Curatorial Studies“ laden zu Gesprächsrunden über die in der Ausstellung problematisierten Themen mit den ausstellenden Studierenden der SAC ein.

„Breaking Glass – Narratives in Boundless Space“ ist eine fünftägiges Veranstaltungsreihe, die Virtuelle Realität in Beziehung zu Kunst und Architektur setzt. Das Festival besteht aus drei Teilen, einer Konferenz (4. Mai 2019), einer begleitenden Ausstellung (1.-5. Mai 2019) sowie einem Gespräch und Austausch über die Ausstellung und der Auseinandersetzung mit VR in den gezeigten Arbeiten (3. Mai 2019).