>
<

Sven Regener

(Berlin)

Wiener Straße

Saal

Lesung

Kreuzberg Anfang der 80er Jahre war ein kreativer Urknall, eine surreale Welt aus Künstlern, Hausbesetzern und Punks, ein Schmelztiegel der selbsterklärten Widerspenstigen: Jeder rieb sich an jedem, jeder konnte ein Held sein und Kunst war das Gebot der Stunde, denn Kunst konnte alles sein.

Sven Regener, Autor des Erfolgsromans Herr Lehmann und des dazugehörigen Drehbuchs zur Verfilmung mit Christian Ulmen sowie Mitglied der Berliner Rock-Pop-Band Element of Crime, versetzt seine Helden und Heldinnen in seinem neuen Roman Wiener Straße in genau diese Zeit zurück.

Es ist November 1980 und Frank Lehmann und seine rebellische Berufsnichte Chrissie sowie die beiden Extremkünstler Karl Schmidt und H. R. Ledigt werden in eine Wohnung über dem Café Einfall verpflanzt, um Erwin Kächeles Familienplanung nicht länger im Weg zu stehen. Dann setzen österreichische Aktionskünstler, ein Fernsehteam, ein ehemaliger Intimfriseurladen, eine Kettensäge sowie eine Kreuzberger Kunstaustellung und ein Schwangerschaftssimulator eine Kette von Ereignissen in Gang, die alle ins Verderben reißen – außer einen!

Ein neuer, großartiger Roman voll schräger Vögel in einer schrägen Welt – derbe, lustig und bizarr!