>
<
(c) Bart Grietens

Farbspritzer, bunte Klekse und Akrobatik sind die Hauptbestandteile von Grensgevals „Plock!“. Performer Camiel versucht sich an einem Gemälde von Jackson Pollock und rückt mit Farbdosen, Pinseln, Stöcken und Rollen bewaffnet der leeren Leinwand zu Leibe – und das mit vollem Körpereinsatz! So entsteht ein großformatiges Kunstwerk im Kunstwerk, dessen Entstehung ein Abenteuer für alle Beteiligten ist, denn das Publikum sitzt direkt am Geschehen und kann jeden Farbkleks genau beobachten. Ob die Anzüge dabei wirklich vor allen Farbspritzern schützen, können wir nicht versprechen! „Plock!“ spiegelt die interdisziplinäre Arbeit von Grensgeval wider, die sich mit ihren Performances an der Schnittstelle zwischen Tanz, Akrobatik und – im Fall „Plock!“ – bildender Kunst bewegen.

Infos zum Stück auch hier: www.tanzfestivalrheinmain.de

ALL IN ab 4 Jahren
Keine Sprachkenntnisse erforderlich
Dauer: 55 min.

DAS THEATER KOMMT – Ein Projekt des Kulturamts Frankfurt am Main