>
<
(c) John Williams, (c) Duncan Bellamy for Veils, (c) Rich Williams

Portico Quartet

(London)

Entfällt

Saal unbestuhlt

Konzert

Update: Das Konzert von Portico Quartet muss leider ausfallen. Tickets werden über die jeweilig genutzte Vorverkaufsstelle rückerstattet. Mehr Infos dazu finden Sie hier.

Das Portico Quartet sendet Echos von Jazz, Electronica, Ambient-Musik und Minimal aus und hat in vier gepriesenen Studioalben und einer EP einen einzigartigen filmischen Sound geschaffen. Vom Durchbruch der Band 2007 mit dem für den Mercury Prize nominierten „Knee-Deep in the North Sea“ über die Produktion von „Isla“ durch John Leckie 2010, die elektronischeren LPs „Portico Quartet“ 2012 und „Art in the Age of Automation“ 2017 sowie 2018 die Begleit-EP „Untitled (AITAOA # 2)“ – mit jedem neuen Album haben die Briten ihre stilistische Palette erweitert und immer wieder neue Technologien einbezogen. Auf ihrem aktuellen Album „Memory Streams“ (2019) hat die Gruppe ihren Klang und ihre musikalische Identität weiter verfeinert: Aus der faszinierenden Kombination von Saxofon und Hang, diesem im Jahre 2000 in der Schweiz erfundenen akustischen Perkussionsinstrument aus zwei verbundenen Stahlblech-Halbkugeln, entfalten sich hypnotische Songs, denen sich niemand entziehen kann.

Support: Fehdah