Mapping Memories – All together now

21. – 24. März 2024

Mit dem viertägigen Festival “Mapping Memories – All Together Now!” wird ein besonderes vierjähriges Kooperationsprojekt zwischen Jüdischem Museum, Archäologischen Museum und Künstler*innenhaus abgeschlossen. Das Projekt METAhub Frankfurt verortet Kulturgüter im digitalen Raum und macht sie im Stadtraum erfahrbar. Es nimmt Tiefenbohrungen an Orten vor, wie etwa der Judengasse oder dem Börneplatz, deren jüdische Geschichte gewaltsam aus dem heutigen Stadtbild verdrängt wurde. Vom 21. bis 24. März sind vielfältige künstlerische, forschende und diskursive Auseinandersetzungen mit diesen Themen zu erleben.

—> gesamtes Veranstaltungsprogramm unter: metahubfrankfurt.de

„METAhub Frankfurt – Museums, Education, Theatre, Arts – Kultur im digitalen und städtischen Raum“ ist ein Kooperationsprojekt des Jüdischen Museums Frankfurt, des Archäologischen Museums Frankfurt und des Künstlerhauses Mousonturm in Partnerschaft mit dem NODE Verein zur Förderung Digitaler Kultur e.V., gefördert im Programm Kultur Digital der Kulturstiftung des Bundes, durch den Kulturfonds Frankfurt RheinMain sowie durch Mittel des Dezernats für Kultur und Wissenschaft der Stadt Frankfurt am Main.