Martin Amis

(New York/ London)

Interessengebiet

Saal

Lesung

Es ist Liebe auf den ersten Blick, die Golo Thomsen wie ein Blitz trifft, als er Hannah Doll begegnet. Was wie eine oft erzählte Liebesgeschichte beginnt, nimmt einen ungewohnten Verlauf – denn Schauplatz ist Auschwitz, Thomsen arbeitet für die Buna-Werke, und Hannah ist die Frau des Lagerkommandanten. Martin Amis wirft in seinem grandiosen Roman ein grelles Licht auf das Tätermilieu. Die überraschenden Züge, die dadurch hervortreten, beschreiben ein Universum der Widersprüche, das auf Amis’ moralischer Neugier für das menschliche Wesen fußt. Können wir uns noch in die Augen blicken, nachdem wir gesehen haben, wer wir wirklich sind? Ein beunruhigender, meisterhafter und unendlich trauriger Roman.

Lesung der deutschen Texte: Stepháne Bittoun

Moderation: Jürgen Kaube (FAZ). In Kooperation mit dem Hessischen Literaturforum im Mousonturm e.V. und mit freundlicher Unterstützung des Kein & Aber Verlags.

Hessisches Literaturforum im Mousonturm e.V.