>
<

Jetse Batelaan/Theater Artemis

('s-Hertogenbosch)

Wenn du nur schnell genug rennst, weiß keiner wo du steckst

Saal

ALL IN/Performance/Choreografie

Nichts steht still. Zu keinem Zeitpunkt. In Jetse Batelaans Total-Choreografie Wenn du nur schnell genug rennst, weiß keiner wo du steckst. ist jeder – oder besser: alles – konstant in Bewegung. Akteure, Kostüme, Objekte, Requisiten, Licht, Ton und Text, ob Mensch oder Ding, alles rennt, stürzt, fällt, kriecht, kracht über die Bühne, unausweichlich dem Ende der halsbrecherischen Show entgegen, und gleich weiter, zum nächsten Auftritt. Dem fassungslosen Publikum (ab 8 Jahren) bleibt nur verdutzt zu fragen: War da was? Wer hier nichts verpassen will, muss sich extrem ranhalten. Der Niederländer Jetse Batelaan gehört zu den einflussreichsten Regisseuren einer neuen Generation von Theaterkünstlern. Quer durch alle Altersgruppen fordert er mit philosophischen Grundfragen, existenziellen Themen und klugem Humor sein Publikum heraus, gerne auch auf das Risiko hin (zwischen den Generationen) zu spalten. Batelaans bewegende Stücke wurden vielfach ausgezeichnet. Seit 2013 ist er künstlerischer Leiter des Theater Artemis in ‘s-Hertogenbosch.

Deutsche Erstaufführung * In Deutsch * Regie: Jetse Batelaan * Mit: Sieger Baljon, Guus Diepenbroek, Tjebbe Roelofs, Willemijn Zevenhuijzen, Kajetan Uranitsch und Helena Rempp und Charlotte Knoll * Erzähler: Armin Dillenberger * Beitrag zum offiziellen Ehrengast-Programm – Flandern & die Niederlande. Ehrengast der Frankfurter Buchmesse 2016 * Dieses Projekt wird unterstützt durch den Performing Arts Fund NL.

Für alle ab 8 Jahren