ongoing project

(Frankfurt/Berlin/Leipzig)

Kolleg zur Wiederentdeckung des Klassenbewusstseins

Studio 2

Performance/Gespräch/Theater

#1 My female* body, our feminist war!

  • Juanita Henning  (Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten)
  • Bojana Kunst (Philosophin, Dramaturgin und Perfomancetheoretkerin)

#2 Bildet banden! Mobilisierungen und Taktiken im Arbeitskampf

  • Christian Krähling (Vertreter Amazon-Streik-Bündniss)
  • Elfriede Harth (Netzwerk Care Revolution)

Es wird gekämpft: gegen Rassismus, für die Rechte von Frauen oder gegen den Kapitalismus. Für das Kollektiv ongoing project verlaufen diese Kämpfe zu häufig getrennt voneinander und eine grundsätzliche Solidarität bleibt aus: „Wie lassen sich die Forderungen von Fabrikarbeiter*innen, Selbständigen, Geflüchteten, Arbeitslosen, denen, die im Haushalt arbeiten etc. so formulieren, dass aus ihren Interessen ein Gesamtinteresse wird? Gemeinsam mit Gewerkschafter*innen und Streikbündnisssen, Prostituierten, Journalist*innen, Rapper*innen, Professor*innen, Blindenorganisationen und Wirtschaftsexpert*innen suchen wir nach einem zeitgenössischen Klassenbewusstsein.“ Die städteübergreifende Gesprächsreihe ist eine künstlerische Recherche. Wie sich die einzelnen Anliegen als gemeinsame formulieren lassen, wird in einer abschließenden Performance im September 2017 kollektiv verhandelt.

Kolleg zur Wiederentdeckung des Klassenbewusstseins ist eine Koproduktion von ongoing project mit Künstlerhaus Mousonturm, zeitraumexit, Vierte Welt. Mit freundlicher Unterstützung des Kulturamts Frankfurt am Main und des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst.

Gesprächsreihe, weitere Termine :
20.05.17 – Vierte Welt, Berlin
02.06.17 – Künstlerhaus Mousonturm, Frankfurt
3.06.17 – zeitraumexit Mannheim
01.07.17 – zeitraumexit Mannheim
September 2017 – Performance (Frankfurt, Berlin, Mannheim)

Mousonturm-Koproduktion