>
<
Auf dem Foto steht die Sängerin Dikla, gekleidet in schwarzer Lederjacke, zwischen den Tänzerinnen in bunten Kleidern. Während Dikla in die Kamera guckt und gut erkennbar ist, sind die Tänzerinnen um sie herum mitten in Bewegung und ihre weit schwingenden blauen, roten, grünen und pinken langen Kleider sind aufgrund der Bewegung nur unscharf zu erkennen.
(c) Tamar Lamm

„Shout Aloud“ verbindet die Kreativität und Energie zweier herausragender Künstlerinnen. Choreografin Yasmeen Godder, die Zuschauer*innen mit ihren Stücken weltweit begeistert, kommt mit Dikla, einer der bekanntesten israelischen Sängerinnen, zusammen. Inspiriert ist „Shout Aloud“ von Diklas erstem, bahnbrechendem Album „Ahava Musica“ aus dem Jahr 2000, auf dem die Künstlerin klassische arabische Musik mit energiegeladener Tanzelektronik bis hin zu experimentellem Rock mixt. Gemeinsam mit acht Tänzerinnen lässt Godder Ausdauer, Widerstand, Trauer, Wut, Ratlosigkeit, Aufbegehren und Zusammenhalt aus weiblicher Perspektive zu Diklas Musik und Texten lebendig werden. Begleitet werden sie dabei live von Dikla und einem neunköpfigen Musikensemble, das einen bewegenden klanglichen Rahmen schafft.

Dauer: 75 Minuten
Warm-up für Publikum: 19. & 28. Juni jeweils 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn
Einführung für Publikum: 20., 27. Juni 19.30 Uhr

Es gibt keinen Nacheinlass bei den Veranstaltungen

21. & 26.06. Tastführung und Audiodeskription

 

— Live-Audiodeskription in deutscher Sprache für blinde und sehbehinderte Zuschauer*innen mit vorangehender Tastführung.
—  Beginn: 45 Min vor Aufführungsbeginn
— Bitte anmelden. Anmeldung muss bis spätestens ein Tag vor Aufführungsdatum  stattfinden. Kontakt zum Anmelden und für Rückfragen: barrierefreiheit@mousonturm.de oder telefonisch unter 01590 184 70 05.
— Mit erfolgreicher Anmeldung wird eine ermäßigte Kaufkarte für Sie reserviert
— Treffpunkt: Foyer des Bockenheimer Depot

 

Touring

23. & 24.11.2024 Hellerau – Europäisches Zentrum der Künste (Dresden)