machina eX (Berlin)

machina eX macht Computerspieltheater, Point ’n‘ Click Adventures in lebensechter Grafik. Anstatt mit Bildschirm und Tastatur wird mit Räumen, Objekten und Menschen gespielt. Dabei wachsen die Zuschauer zu Spielergruppen zusammen und erschließen sich die Geschichte durch das Lösen von Rätseln. machina eX gestalten ein immersives Erlebnis zwischen Computerspiel, Theater und interaktiver Installation.  Durch ein komplexes System von Sensoren, Elektronik und Computerprogrammen werden interreaktive Räume geschaffen, in denen die Geschichten spielbar werden. Gemeinsam tauchen die Spielergruppen in die Welt des Spiels ein und finden sich inmitten der Handlung wieder, die ohne deren Initiative nicht voranschreitet: Sie folgen den Performer_innen – den „Computerspielfiguren“ – durch die lebensecht gestaltete Räume, untersuchen Schubladen und Schränke, lösen die Rätsel und treffen Entscheidungen, die Ereignisse auslösen und den Fortgang der Geschichte wesentlich beeinflussen.

Seit ihrer Gründung im Jahr 2010 hat die Gruppe neun originäre Adventures realisiert – als Theaterabende, aber auch im Rahmen von Gaming Festivals oder im Kontext einer Kunstausstellung. Die Gruppe versteht sich als Gamelabor und ist kontinuierlich am Entdecken und Entwickeln neuer Formate, Spielsysteme und interaktiver Geschichten.