YRD.Works

(Offenbach/Frankfurt)

Oper Offenbach – Bühne

Hafeninsel Offenbach

Konzert

Das Offenbacher Künstlerkollektiv YRD.Works macht über mehrere Wochen den Bau einer Oper auf der Inselspitze im Offenbacher Hafen zur Inszenierung. Vier Raumskulpturen, die nacheinander entstehen, ermöglichen den Blick auf bauliche Details, die essentiell für die Oper sind. Sie decken zugleich Ambivalenzen auf, die in diesen Monolithen der Hochkultur eingeschrieben sind.
Mit der vierten und letzten Raumskulptur „Bühne“ kehren die drei Künstler gängige Perspektiven um. Die Bühne mit ihrer Drehscheibe gilt als das architektonische und optische Zentrum in einem Opernhaus. YRD.Works entfernen ihren Kern und fordern das Publikum auf, das entstandene Bühnennegativ zu erobern. Das Blickfeld fällt nun auf den Rand, der normalerweise nur für Auf- und Abtritte reserviert ist. Wie lässt sich dieser Bereich inszenieren? Kongenialer Partner hierfür ist das Offenbacher Performance-Kollektiv Baby of Control. Es ist bekannt für seine verspielt opulenten Inszenierungen an der Grenze zwischen dadaistischem Happening, Popkonzert und opernhaftem Pathos.