Kötter/Seidl laden ein zur gemeinsam Landgründung, zum Aufbau einer temporären Landkommune. Bevor der Frankfurter Komponist Hannes Seidl und der Berliner Filmemacher und Regisseur Daniel Kötter im September ihr neues Stück „Land (Stadt Fluss)“ auf die Mousonturm-Bühne bringen, beginnen sie zu siedeln und erproben Formen des Zusammenlebens. Draußen, jenseits vernetzter Metropolen und urbaner Dauerinformation, bringen sie Menschen zusammen, um gemeinsam Zeit zu erleben und sich einen offenen Ort der Zusammenkunft und des Zusammenlebens zu gestalten. Gemeinsam mit einer vielfältigen Gemeinschaft aus Aktivistinnen, Anarchisten, Landwirtinnen, Theoretikern und Musikerinnen sind alle eingeladen, sich ein „Land (Stadt Fluss)“ einzurichten, dort zu wohnen, zu arbeiten, zu essen, zu diskutieren, zu musizieren und zu feiern.

 

Kötter/Seidl (Berlin/Frankfurt)
Land (Stadt Fluss) – Die Kommune
30.5., 16 Uhr bis 3.6., 24 Uhr

FILMDREH/AUFBAU DER KOMMUNE
* Eintritt frei.
Mousonturm-Koproduktion

ORT
Auf dem Land nahe Runkel an der Lahn

- Die Dauer des Aufenthalts ist jedem freigestellt, umfasst jedoch idealerweise mindestens eine Nacht.

- Die Kommune wird gefilmt.

- Temporäre Unterkünfte sind in begrenzter Zahl vorhanden, Zelte können aufgestellt, Verpflegung sollte mitgebracht werden 

- Um Voranmeldung wird gebeten: landstadtfluss at gmx dot de

- Ortsangaben: Johannishof, 65594 Runkel,
50°25'58.2"N 8°07'00.2"E

- Der ICE-Bahnhof Limburg ist 15 Minuten Fahrtzeit entfernt. Eine Abholung ist gegebenenfalls möglich. Bitte melden Sie sich dafür unter landstadtfluss at gmx dot de an.

Die Uraufführung "Land (Stadt/Fluss)" findet von Sa. 15. - Mo. 17. September, 19 Uhr, im Mousonturm statt.

Veranstaltungsdatum

Mi. 30.05.2018

ab 16 Uhr 

Fr. 01.06.2018

 

Sa. 02.06.2018

 

So. 03.06.2018

bis 24 Uhr