Sebastian Schulz (DE)

Billinger&Schulz

Wir beschäftigen uns mit Gesellschaft und Öffentlichkeit. Für die künstlerische Modellierung und Inszenierung fokussieren wir in unseren Vor-Bildern und Themen die Rolle des Körpers. Dessen Bewegung verstehen wir als Überträger und Lebenszeichen, mit dem wir Bilder, Effekte und affektive Spannungsfelder kreieren.

Wir haben in Gießen und Hildesheim Angewandte Theaterwissenschaft, Choreographie und Performance studiert. Seit 2009 realisieren wir Projekte mit Profis, Kindern und Jugendlichen.  Die im Rahmen des Freischwimmerfestivals in Düsseldorf entstandene Arbeit “ROMANTIC AFTERNOON *” für sechs küssende Menschen wurde in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Schweden gezeigt, 2012 beim Favoritenfestival in Dortmund ausgezeichnet und ins Auftrittsnetzwerk des NRW Kultursekretariats aufgenommen. Noch bis Ende 2014 erhält das Stück eine Gastspielförderung.